· 

Pistazienküchlein [Hitze | Nerven | Pistaziencreme]


BULLETPROOF-PISTAZIEN-LAVA

 

[für 5-6 Küchlein]

 

Ich weiß immer, mir blüht etwas, wenn Pauline während einer unserer Besprechungen plötzlich ein ernstes Gesicht macht, im Telegrammstil spricht und zur Bekräftigung ihrer Worte mit ihrem Bleistift in meine Richtung schnippt. 

 

Diesmal war es: „ Mama, Pistazienkram, flüssiger Kern!“ 

 

Das ist mein Auftrag, den ich zugegebenerweise gerne übernehme. Ich mag Herausforderungen. In einer Zeitschrift las ich, dass man so einen Lavacake ganz prima mit Pistaziencreme hinbekommt. 

 

Liebe Kochzeitungsautoren:  Nein! Es macht keinen Sinn, eine lockere Biskuitmasse aufzuschlagen und dann zu versuchen, eine größere Menge bohnerwachsfeste Nusscreme locker und schnell darunter zu heben. 

 

Ich habe während der Zubereitung meinen Plan mehrere Male umgeworfen, aber letztendlich hat es geklappt.

 

Zubereitung

 

Zutaten:

 

  • 4 Eier [Größe M]
  • 80 g Dinkelmehl Typ 630
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Zucker
  • 100 g Pistaziencreme

 

Den Ofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

 

Eier mit dem Zucker ca. 5 Minuten lang am besten mit der Küchenmaschine weißschaumig aufschlagen. Mehl, Salz und Backpulver mischen. 

 

Von der Pistaziencreme etwas abnehmen, 6 etwa murmelgroße Kugeln formen und beiseite legen, die restliche Creme in kleinen Portionen unter die Eimasse rühren [mit der Maschine]. 

 

Die Mehlmischung unter die Masse heben. Teig in Muffinformen füllen, in jede gefüllte Form eine Kugel der zurückgelegten Pistaziencreme geben. Etwa 9-12 Minuten backen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0