· 

Ungewöhnlicher Kohlrabisalat mit schnellen Kartoffelbrötchen


UNGEWÖHNLICHER KOHLRABISALAT MIT SCHNELLEN KARTOFFELBRÖTCHEN

 

[für 2-4 Portionen Salat und 10 Brötchen]

 

Kohlrabi gehörte bei meinen Großeltern häufig auf den Mittagstisch. Die Knollen wuchsen bei ihnen im Garten und mussten verwertet werden. Ich erinnere mich, dass es bei ihnen immer die lila Variante gab und ich sehr erstaunt war, als ich zum ersten Mal die hellen zu Gesicht bekam.

 

Ich weiß auch noch, dass ich immer so lange neben meiner Oma in der Küche stand, bis ich ein Stück rohen Kohlrabi ergattert hatte. Aber auch gekocht, mit einer weißen Mehlschwitzensauce mochte ich die feinen Knollen sehr [Überhaupt war ich ein Gemüse liebendes Kind].

 

Hier habe ich nun ein paar ganz zarte Kohlrabis zu einem schmackhaften Sommersalat mit Joghurt und Ei verarbeitet. Sehr erfrischend und lecker, passt er sowohl als Beilage zum Grillen als auch zu einer zünftigen Brotzeit.



Zubereitung

 

Zutaten für den Salat:

 

  • 2 Kohlrabi, in Würfel geschnitten
  • 2 Eier [Größe M]
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Öl oder Butterschmalz
  • ½ Apfel 
  • 4 EL Joghurt
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz, Zucker
  • ½ Bund Petersilie, gehackt

 

Den Kohlrabi bissfest garen. Abkühlen lassen. 

 

Die Eier mit Salz und Pfeffer verquirlen und in etwas Öl oder Butterschmalz in der Pfanne braten. Ebenfalls abkühlen lassen. 

 

Den Apfel fein würfeln. Joghurt mit Zitrone verrühren und mit Salz und Zucker abschmecken. Apfel unterrühren.

 

Das abgekühlte Rührei würfeln und mit den Kohlrabistücken unter das Dressing rühren. Petersilie unterheben.

 

 

Zutaten für die Brötchen:

 

  • 260 g kalte Salzkartoffeln
  • 350 g Dinkelmehl
  • Salz
  • 1 Pck. Weinsteinbackpulver
  • je eine Prise Muskatnuss und Bockshornklee
  • 2 EL braunen Zucker
  • 30 g Walnüsse, gehackt
  • 2 EL Crème légère
  • 1 EL Weißweinessig
  • 2 EL Olivenöl

 

  • 1 Eigelb [Größe M]
  • 2 EL Pflanzendrink oder Milch

 

Die Kartoffeln mit einer Gabel grob zerdrücken. Mehl mit Salz, Backpulver, Gewürzen, Zucker und Walnüssen mischen. Die Kartoffeln, Crème légère, Essig und Olivenöl zugeben und mit ca. 150-200 ml Wasser zu einem glatten Teig verkneten.

 

Diesen auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 10 Portionen teilen. Jede Portion zu einem Brötchen formen und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Teiglinge kurz abdecken.

 

Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eigelb und Pflanzendrink / Milch verquirlen. Die Brötchen damit bestreichen und im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten goldbraun backen.

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0