· 

Brokkoli-Cheese-Nuggets


BROKKOLI-CHEESE-NUGGETS

 

[für 4 Portionen]

 

Resteverwertung oder wenn man mit einem Brokkoli keinen Blumenkohl mehr gewinnen kann.

 

Ein nicht mehr so ganz taufrischer Brokkoli und ein Stück Käse, der schon ein paar harte Ränder hat: Wenn man so etwas bei der Reste-Razzia im Kühlschrank findet, muss eine Idee her. 

 

Der erste Impuls war, den Kram einfach zu entsorgen und wenn Käse oder Kohl schlecht gewesen wären, hätte ich das selbstverständlich auch getan. In diesem Fall war die Strategie anders. 

 

Da ich Bratlinge aller Art sehr liebe, stand sehr schnell fest, was auf den Tisch kommen würde. Im Handumdrehen war der Teig zusammen geknetet und die leckeren Klöpse lagen im Ofen. 

 

Knusprig und lecker waren sie und sind ganz bestimmt auch ein Gericht, dass Kindern schmeckt. Unser Fazit: Man sollte nicht auf einen angewelkten Brokkoli warten, um dieses Gericht auszuprobieren. 



Zubereitung

 

Zutaten:

 

  • 1 Brokkoli, gegart
  • 1 Schalotte, fein gehackt
  • etwas Butterschmalz
  • 3-4 EL Quark
  • 2 Eier [Größe M]
  • 70 g  feine Haferflocken*
  • 50 g geriebener Käse**
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

 

* Die Menge der Haferflocken richtet sich nach der Konsistenz der Quark-Ei-Brokkoli-Masse. Die Haferflocken nach und nach dazu geben, so dass ein gut formbarer Teig entsteht.

** Menge des Käses nach Geschmack

 

Den gegarten Brokkoli fein hacken und in eine Schüssel geben. Die Schalotte in etwas Butterschmalz glasig dünsten und zum Brokkoli geben. Quark und Eier dazugeben und gut verrühren. Haferflocken und Käse unterkneten, mit den Gewürzen abschmecken und etwa 10 Minuten quellen lassen. Nuggets formen und entweder in der Pfanne braten oder im Ofen bei 180°C  goldbraun backen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0