· 

Laugenschnecken mit Tomatenfüllung


LAUGENSCHNECKEN MIT HERZHAFTER TOMATENFÜLLUNG

 

[für 9 Stück]

 

Wenn es um neue Kreationen mit Hefeteig geht, muss ich mich manchmal bremsen. Eigentlich könnte es Brot, Brötchen, Kleingebäck, Kuchen oder Zöpfe nämlich jeden Tag geben, aber gelegentlich gehe ich meinen Leuten Zuhause damit schon ganz schön auf die Nerven. Die wollen zwischendurch auch gerne mal Nudeln, Reis, Kartoffeln und Co. Deshalb muss ich meine neuen Ideen geschickt in den wöchentlichen Speiseplan integrieren, ohne dabei zu auffällig zu sein. Das gelingt mal besser und mal schlechter.

 

Diese wunderbaren Schnecken konnte ich dann doch auf den Esstisch schummeln und sie kamen hervorragend an. Die würzige Füllung aus sonnengetrockneten Tomaten harmoniert ganz wunderbar mit dem leichten und zarten Hefeteig, der noch dazu eine Behandlung mit Lauge erfährt. Abgerundet mit Käse ist es dann der perfekte herbstliche Snack oder das beste Abendessen nach einem kalten Tag im Freien.

 

Das Grundrezept für unser Laugengebäck ist vor einiger Zeit durch Zufall entstanden und auch wenn Hefeteig mit Frischkäse wirklich merkwürdig klingt, hat es sich echt bewährt. Der Teig wird nämlich gleich noch lockerer und bekommt durch den kleinen Anteil Vollkornmehl einen tollen Geschmack.

 

 

Dazu gab es bei uns einen einfachen Dip aus fettarmer Creme fraîche, Salz, etwas Süße und grobem Pfeffer. Die Schnecken selber sind aber auch eine super Beilage für die Suppe, ein Gemüsepfanne oder zum Fondue bzw. Raclette.



Zubereitung

 

Zutaten für den Teig:

  • 300g Dinkelmehl Typ 630

  • 100g Dinkelvollkornmehl

  • Salz

  • 20g frische Hefe

  • 2 TL Zucker

  • 150g Frischkäse

  • 40g sehr weiche Butter

  • 1 Ei [Größe M]

 

Zutaten für die Füllung:

  • 100g sonnengetrocknete Tomaten [ohne Öl!]

  • 2 EL Ahornsirup oder Honig

  • 1 EL Zitronensaft

  • 1 Bund frische Petersilie

  • Pfeffer

  • etwas Salz

  • 40g Frischkäse

 

Außerdem:

  • 50g Natron

  • Salz

  • Geriebenen Käse [am besten etwas sehr würziges wie Cheddar]

  • handvoll Kürbiskerne zum bestreuen

 

Zunächst für den Teig beide Mehlsorten mit dem Salz mischen. Die Hefe mit dem Zucker und 2 EL lauwarmem Wasser in einer Schüssel verrühren. Die Mischung gemeinsam mit Frischkäse, Butter und dem Ei zum Mehl geben. Alles miteinander zu einem glatten, nicht klebrigen Teig verkneten. Dazu benötigt ihr ca. 150-200 ml Wasser. Beobachtet einfach die Konsistenz des Teiges.

 

Diesen anschließend mit Frischhaltefolie abdecken und bei Raumtemperatur 1-1 ½ Stunden gehen lassen.

 

In der Zwischenzeit für die Füllung die sonnengetrockneten Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, bis sie gerade so bedeckt sind. ½ Stunde quellen lassen.

Anschließend abgießen, das Wasser auffangen!

 

Die Tomaten nun mit dem Honig, dem Zitronensaft, Petersilie und 2-3 EL des aufgefangenen Wassers pürieren. Sollte die Masse zu trocken sein, einfach noch etwas von dem Wasser hinzugeben. Anschließend würzen und den Frischkäse unterheben. Die Masse kalt stellen.

 

Den aufgegangenen Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem 20 x 30 cm großen Rechteck ausbreiten, am besten mit den Händen.

Die Füllung auf dem Rechteck verteilen und von der kurzen Seite fest aufrollen. Den Strang in 9 Stücke schneiden, diese auf ein Backblech setzen und mit einem Geschirrtuch abdecken.

 

Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Für die Lauge 150g Wasser mit etwas Salz aufkochen, das Natron unterrühren [Achtung das schäumt etwas!].

Die Schnecken nun zweimal mit der Lauge bestreichen. Anschließend mit Käse und Kürbiskernen bestreuen und ca. 20-25 Minuten backen.

 

Herausnehmen und auskühlen lassen oder gleich warm genießen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0