· 

Hafenjungs


HAFENJUNGS

 

[für 30 Stück]

 

[Barbara] Ja, es stimmt schon, ich kann manchmal etwas eigensinnig sein. Wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, lasse ich mich nicht davon abbringen, auch wenn es für Außenstehende noch so schräg klingt. [Pauline kennt das schon. Sie redet mir so etwas nie aus, sondern bestärkt mich in meiner Schrulligkeit. Das ist so ein Luxus!]

Seit ich als Kind begriffen hatte, wie man ein Schiffchen aus Papier faltet, gehören diese kleinen Segelboote zu meinen liebsten Deko-Objekten. So ein Schiffchen als leckerer Keks, das wäre genau mein Ding. Ich habe eine ganze Weile an einer Schablone gearbeitet, am Rezept gefeilt und herumprobiert. Herausgekommen sind diese leckeren Backwerke, die mal etwas anders aussehen, als die üblichen Weihnachtsplätzchen. Weihnachten bei uns im Norden.

 

P.S. Die Frauen sollen nicht diskriminiert werden, aber bei „Hafendeerns“ haben viele wahrscheinlich eine andere Assoziation…

 

P.P.S.S. Die ganze Zeit überlege ich, wie ich den Faltschiffklassiker „SS Georgie“ in diesem Text unterbringen kann, weil ich doch Stephen King so liebe. Ist aber für Kekse ein bisschen makaber…



Zubereitung

 

Zutaten:

  • 175g Dinkelmehl

  • 75g Roggenmehl

  • 60g Zucker

  • 125g Butter

  • Salz

  • 1 Ei [Größe M]

  • 1 MSP gemahlene Nelke

  • 1 MSP Muskatnuss

  • 1 TL Zimt

  • 1 MSP Kardamom

  • 1 MSP gemahlener Ingwer

  • 2 TL Backkakao

  • 1 kleines Glas Pflaumenmus [selbst gekocht oder gekauft]

 

Zubereitung

 

Alle Zutaten mit der Küchenmaschine oder mit den Händen zu einem festen Mürbeteig verkneten. Etwas Wasser bereithalten, falls der Teig zu fest sein sollte. Teig in Folie gewickelt 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

 

Teig 3 mm dick ausrollen. Mit einer Schablone Schiffchen ausschneiden und die Segel mit Pflaumenmus füllen. Man kann es sich aber auch leichter machen und Kreise ausstechen, diese etwa zur Hälfte mit Pflaumenmus füllen und dann die andere Hälfte darüber klappen. Auch kann man kleine Kugeln formen, ein Loch in die Mitte drücken und dieses mit dem Pflaumenmus füllen.

 

 

Plätzchen auf ein Backblech legen und etwa 12 Minuten bei 180 °C backen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0